Scheidung und Scheidungsfolgenvereinbarung

Scheidung und Scheidungsfolgenvereinbarung

In der Situation einer anstehenden Trennung bzw. Scheidung sollten Sie sich durch unsere kompetenten Anwälte beraten lassen, um die Konsequenzen sinnvoll zu regeln.

Wenn „der Fall der Fälle“ eintritt.

Wenn es zu einem ernsten Beziehungskonflikt kommt und die Fortsetzung der Lebensgemeinschaft infrage steht, gilt es einen kühlen Kopf zu bewahren, um Nachteile zu vermeiden.

Viele rechtliche Regelungen, die vorher galten, gelten nach einer Scheidung nicht mehr. Die eheliche Solidarität erlischt dem Grunde nach, jedoch sind einige Folgeverpflichtungen, wie beispielsweise im Rahmen von Unterhaltszahlungen oder der weiterhin unverändert bestehenden elterlichen Sorge, möglich. 

Wenn alle Regelungen zu Sorgerecht, Hausrat, Vermögen und Unterhalt bereits durch Sie definiert wurden, ist auch eine einvernehmliche Scheidung möglich. Diese hat den Vorteil, dass nur ein Anwalt beauftragt werden muss, was Kosten ersparen kann. Wenn Positionen zu klären sind, sollte dies lieber gleich mit der Scheidung geklärt werden – dies wird kostengünstiger ausfallen als eine Lösung „nach und nach“. Eine rechtliche Begleitung ist bei derart wegweisenden Entscheidungen unabdingbar.

Durch eine ganzheitliche Betreuung von der Trennung, bei zu treffenden Regelungen während eines Trennungsjahres, bis hin zum Scheidungstermin, helfen unsere erfahrenen Fachanwältinnen und zeigen sinnvolle Wege auf.

Sie sehen keine Versöhnungsmöglichkeit? Lassen Sie sich beraten.

  • Sie sehen die Ehe mit Ihrem Ehepartner als endgültig gescheitert an und möchten geschieden werden?
  • Sie möchten eine einverständliche, schnelle und kostengünstige Scheidung durchführen?
  • Sie leben von Ihrem Ehepartner getrennt und möchten bereits jetzt die mit einer möglichen Scheidung verbundenen Folgesachen wie Aufteilung der Vermögenswerte, Unterhaltszahlungen, Sorgerecht oder Umgang mit den gemeinsamen Kindern einvernehmlich und außergerichtlich regeln?

So helfen wir Ihnen.

Ablauf und Betreuung

  • Schaffung einer Übersicht über die in der Ehe erwirtschafteten und gegebenenfalls aufzuteilenden Vermögenswerte durch Erstellung eines Vermögensverzeichnisses und Aufforderung zur Auskunft
  • Ermittlung eventueller Unterhaltsansprüche
  • Fertigung einer wirtschaftlich sinnvollen und gerechten Vereinbarung auch abweichend von den gesetzlichen Vorschriften

Ziele und Erfolgsaussichten

  • Vermeidung der Zwangsvollstreckung gemeinsamer Immobilien oder der Zerschlagung von Unternehmen durch individuelle Vereinbarung über Ausgleichszahlungen
  • Regelung von zukünftigen Unterhaltsleistungen nach individueller Lebensstellung
  • Vermeidung eines langwierigen und kostspieligen Scheidungsprozesses
  • Schaffung des familiären Friedens durch Vermeidung von Konfliktpotenzial

Zeitlicher Aufwand und Verfahrensdauer

  • Beratung und Vertretung jederzeit und kurzfristig möglich
  • Kurzfristiger Entwurf einer Scheidungsfolgenvereinbarung möglich
  • Abschluss der Verhandlungen im außergerichtlichen Bereich in der Regel innerhalb weniger Wochen möglich
  • Nach Abschluss der Scheidungsfolgenvereinbarung notarielle Beurkundung oder familiengerichtliche Genehmigung notwendig
  • Die Dauer des Scheidungsverfahrens wird durch die Familiengerichte bestimmt

Kosten und Gebühren

  • Erstberatung für Verbraucher maximal für Euro 190,00 zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer möglich
  • Kosten der weitergehenden, auch schriftlichen Beratung und Vertretung je nach Umfang, Schwierigkeitsgrad und Bedeutung für den Mandanten
  • Faire Honorarpauschalen zur frühzeitigen Begrenzung des Kostenrisikos werden angeboten

Ihre Ansprechpartner

Irene Blank

Irene Blank

Rechtsanwältin,
Fachanwältin für Familienrecht

+49-(0)-911-37 66 76-0
blank@gencer-coll.de
Eva Blomeier

Eva Blomeier

Rechtsanwältin,
Fachanwältin für Familienrecht

+49-(0)-911-37 66 76-0
blomeier@gencer-coll.de