Cüneyt Gençer als Simultandolmetscher beim 2. Wirtschaftswissenschaftlichen Forum: IT und Innovationsmanagement

Rechtsanwalt Cüneyt Gençer, der auch staatlich geprüfter Übersetzer und Dolmetscher für die türkische Sprache mit Vereidigungen am Landgericht Nürnberg-Fürth und dem 48. Notariats Beyoğlu-Istanbul der Republik Türkei ist, hat auf der Veranstaltung "Zweites Wirtschaftswissenschaftliches Forum: IT und Innovationsmanagement – deutsche und türkische Perspektiven" an der FOM Hochschule in München vom 04.11. bis 05.11.2015 als Simultandolmetscher teilgenommen. 

Am 4. und 5. November 2015 fand in München das 2. Wirtschaftswissenschaftliche Forum statt. Der Titel: „IT und Innovationsmanagement – deutsche und türkische Perspektiven für den wissenschaftlichen Diskurs und zur Erschließung von praxisrelevanten Erfolgspotenzialen“. Die offene Konferenz wurde im Rahmen des Deutsch-Türkischen Wissenschaftsjahres gemeinsam von der Atatürk Universität in Erzurum und der FOM Hochschule ausgerichtet.

Die Konferenz war Teil des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projektes „E2E – Building a Bridge on Sciences“, welches im Rahmen des Deutsch-Türkischen Jahres der Forschung, Bildung und Innovation durchgeführt wurde. Konferenz und Projekt sind erste Schritte zur Etablierung eines dauerhaften Wissenschaftsaustausches zwischen Essen und Erzurum. Mit der Konferenz sollte ein Beitrag geleistet werden, das Innovationspotential der Wissenschaftsstandorte Essen und Erzurum einem breiteren Fachpublikum sowohl in Deutschland und der Türkei sichtbar zu machen.

Den Vorsitz des deutsch-türkischen Programmbeirats hatten Prof. Dr Üstün Özen (Atatürk Universität) und Prof. Dr. Thomas Heupel (FOM Hochschule).

Themenbereiche waren:

  • Wissen und Innovationen – Strategien in deutschen und türkischen Unternehmen
  • Wissens- und Innovationsökonomie
  • Erfolgsfaktoren im Innovationsmanagement
  • IT-Unterstützung bei der Auswahl, dem Einsatz und der Weiterentwicklung von Personal
  • Datamining, Cloud Computing und Datensicherheit
  • Mobile Technologien und soziale Medien
  • E-Government, E-Commerce und E-Transformation
  • Persuasive Technologien und Motivation zur Verhaltensänderung