Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Anpassung von Vermögensverwaltungsverträgen

Anpassung von Vermögensverwaltungsverträgen

Wir beraten Sie hinsichtlich der Pflichten und Rechte in einem Vermögensverwaltungs- bzw. Anlageberaterverhältnis. 

Ein Vertrag regelt die Pflichten und Rechte des Vermögensverwalters bzw. Anlageberaters.

Die Vermögensverwaltung bezeichnet eine Finanzdienstleistung, welche sich mit der Betreuung von Finanzvermögen befasst. Vermögensverwalter treffen dabei auf Basis einer Vollmacht Anlageentscheidungen für den Kunden, der ihn beauftragt hat. Dem Verhältnis liegt ein sogenannter Vermögensverwaltungsvertrag zugrunde.

Im Vergleich zu einem Anlageberatervertrag erteilt der Vermögensverwalter nicht nur Ratschläge und spricht Anlageempfehlungen aus, vielmehr trifft dieser eigenständig Entscheidungen für Anlagen. Auf Basis aktueller Marktentwicklungen passt der Vermögensverwalter das Portfolio ständig an. 

Die Annahme eines Vermögensverwaltungsvertrages ist von zahlreichen Pflichten gekennzeichnet, wie beispielsweise diverse Informationspflichten gegenüber dem Kunden. Darüber hinaus darf er mit dem Kapital des Kunden nicht spekulieren. 

Wir unterstützen Sie in alle Fragen rund um Vermögensverwaltungs- und Anlageberaterverträgen und stehen Ihnen bei Anpassungen der Verträge zur Seite. 

Ihr Ansprechpartner in Sachen Bank- und Kapitalmarktrecht