Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Mietvertrag

Mietvertrag

Ein Mietvertrag scheint für beide Parteien zunächst eine alltägliche Sache darzustellen. Wie viele Tücken sich jedoch tatsächlich in der rechtssicheren Gestaltung eines Mietvertrages verbergen können und worauf Sie vor Ihrer Unterschrift achten sollten, zeigen Ihnen unsere Anwälte für Mietrecht auf. 

Einen Mietvertrag rechtssicher gestalten.

In der Regel unterzeichnen Mieter zu Beginn des Mietverhältnisses einen Mietvertrag oder Untermietvertrag, welcher vom Vermieter vorgelegt wird. Nicht selten überwiegt die Freude über das Mietverhältnis, sodass dem Vertrag mit all seinen Klauseln nicht immer ausreichend Aufmerksamkeit geschenkt wird.

Doch nur weil der Mietvertrag von beiden Parteien unterzeichnet wurde, heißt das nicht unbedingt, dass er in Gänze ein rechtsgültiger Vertrag ist, da sich in der Praxis leider immer wieder unwirksame Klauseln und Formulierungen beobachten lassen. Auch hinsichtlich der Formalia vernachlässigen viele Vermieter ihre Pflichten. 

Grundsätzlich gilt: Der Mietvertrag regelt die Rechte und Pflichten beider Vertragsparteien in einem Mietverhältnis, also Mieter und Vermieter (dieser kann auch durch einen Verwalter vertreten werden). Der Vermieter verpflichtet sich im Mietvertrag dazu, dem Mieter Wohnraum zu überlassen. Er muss gewährleisten, dass die Mietsache zu jeder Zeit einen vertragsmäßigen Zustand besitzt. Der Mieter hingegen ist dazu verpflichtet, das vereinbarte Entgelt (also die Miete) an den Vermieter zu entrichten.

Vor allem in privaten Mietverhältnissen lässt sich beobachten, dass Vermieter häufig auf sogenannte Einheitsmietverträge zurückgreifen. Mittels Vordruck soll ein besonders simples Erstellen von Mietverträgen ermöglicht werden. Hier ist jedoch darauf zu achten, dass der Vertrag stets die aktuelle Rechtsprechung berücksichtigt. So lässt sich vermeiden, dass veraltete Verträge zum Einsatz kommen, deren Klauseln bereits bei Vertragsunterzeichnung nichtig sind.

Sinnvoller ist es, jeden Mietvertrag individuell auszuhandeln und zu gestalten und so Rechtssicherheit zu gewährleisten. Dabei können wir Ihnen unterstützend zur Seite stehen.

Fragen rund um den Mietvertrag.

  • Möchten Sie einen Mietvertrag abschließen?
  • Möchten Sie einen bestehenden Mietvertrag auf seine Rechtswirksamkeit überprüfen lassen?
  • Haben Sie nur einen mündlichen Mietvertrag?

So helfen wir Ihnen.

Ablauf und Betreuung

  • Erstberatung mit Absprache des weiteren Vorgehens gegenüber dem Mieter bzw. Vermieter
  • Eingehende Beratung nach Feststellung der individuell angestrebten Ziele
  • Prüfung oder Entwurf eines Mietvertrages anhand der aktuellen Rechtsprechung 

Ziele und Erfolgsaussichten

  • Maximierung der wirtschaftlichen und persönlichen Interessen
  • Schaffung von Rechtssicherheit zur Vermeidung von zukünftigen Streitigkeiten

Zeitlicher Aufwand und Verfahrensdauer

  • Beratung jederzeit und kurzfristig möglich
  • Detaillierte Beratung, auch in Form eines schriftlichen Gutachtens, nach Vorlage der erforderlichen Daten innerhalb weniger Werktage
  • Vertretung bei Verhandlungsführungen kurzfristig möglich

Kosten und Gebühren

  • Erstberatung für Verbraucher maximal für Euro 190,00 zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer möglich
  • Weitergehende, auch schriftliche Beratung und Vertretung je nach Umfang, Schwierigkeitsgrad und Bedeutung für den Mandanten
  • Vereinbarung von fairen Honorarpauschalen möglich

Ihre Ansprechpartner in Sachen Mietrecht