Aufenthaltserlaubnis und Visum

Aufenthaltserlaubnis und Visum

Ausländer benötigen für die Einreise und den Aufenthalt in Deutschland einen Aufenthaltstitel. Unsere Rechtsanwälte helfen Ihnen bei allen rechtlichen Angelegenheiten und klären über die einzuhaltenden Formalien auf. 

Wer als Migrant dauerhaft in Deutschland leben will, braucht einen Aufenthaltstitel.

Ob für das Studium, die Arbeit oder um für die Familie vor Ort zu sein: Gründe, in ein fremdes Land zu ziehen, gibt es zahlreiche. Ebenso zahlreich sind die Regelungen und rechtlichen Voraussetzungen, um aus diversen Gründen einen Aufenthaltstitel beantragen zu können. Durch das neue Zuwanderungsgesetz werden diese neuerlich reformiert. 

Grundsätzlich gilt: In der Bundesrepublik Deutschland darf sich nicht jeder Angehörige eines Drittstaates unbegrenzt aufhalten. Liegt keine Aufenthaltsbescheinigung vor, wie Sie etwa Bürger der Europäischen Union dank der Freizügigkeit im EU-Gebiet genießen, muss ein Aufenthaltstitel oder Visum beantragt werden. 

Entstehen hierbei Probleme, steht oft großes auf dem Spiel. Der sich um einen Aufenthaltstitel Bemühende hat unter Umständen seine gesamte Existenz zu verlieren, wenn er seine Aufenthaltserlaubnis verliert bzw. nicht erhält. "Fehler" im Antragsverfahren können dieses enorm verzögern. 

Wir beraten Sie, welche Möglichkeiten Ihnen offenstehen und unterstützen Sie bei den bürokratischen Hürden und langwierigen Auseinandersetzungen mit Behörden und Gerichten. 

Visum oder Aufenthaltserlaubnis benötigt?

  • Sie möchten zum Studieren nach Deutschland einreisen?
  • Sie möchten nach Deutschland einreisen und hier arbeiten?
  • Ihnen wurde ein Visum für Deutschland verweigert?
  • Ihrer Familie wird ein Visum für Deutschland verweigert?
  • Der Zweck Ihres Aufenthaltes in Deutschland hat sich geändert (Heirat, Job nach Abschluss des Studiums usw.)?

So helfen wir Ihnen.

Ablauf und Betreuung

  • Erstberatung mit Absprache des weiteren Vorgehens gegenüber der zuständigen Behörde
  • Zunächst außergerichtliches Vorgehen mit geringen Kosten möglich
  • Anforderung der Akten bei der Ausländerbehörde zur vollumfänglichen Überprüfung der rechtlichen Ausgangssituation
  • Rechtliche Prüfung, ob die allgemeinen Voraussetzungen für die Erteilung eines Visums bzw. einer Aufenthaltserlaubnis vorliegen, ob ein Einreiseverbot besteht oder Ausweisungsgründe existieren
  • Überprüfung des Aufenthaltszwecks
  • Kommt kein außergerichtliches Ergebnis zustande, gegebenenfalls Verfahren vor dem Verwaltungsgericht

Ziele und Erfolgsaussichten

  • Beschleunigung der Antragsbewilligung durch Abklärung des Sachverhaltes mit den zuständigen Behörden und Einholung der erforderlichen Zustimmungen
  • Bei Ablehnung des Visumsantrages: Vermeidung langwieriger und kostspieliger Klagen vor dem Verwaltungsgericht mittels Durchführung des sogenannten außergerichtlichen Remonstrationsverfahren möglich
  • Gerichtliche Durchsetzung des Anspruchs auf Erteilung eines Visums bzw. einer Aufenthaltserlaubnis oder Verlängerung der bereits vorhandenen Aufenthaltserlaubnis

Zeitlicher Aufwand und Verfahrensdauer

  • Beratung jederzeit und kurzfristig möglich
  • Detaillierte Beratung, auch in Form eines schriftlichen Gutachtens, nach Absprache
  • Die Dauer der Antragsbewilligung ist maßgeblich von der Mitarbeit der Beteiligten abhängig, insbesondere bei Beteiligung weiterer Behörden wie beispielsweise der Agentur für Arbeit 
  • Antragsbewilligung mittels Durchführung des Remonstrationsverfahrens innerhalb weniger Wochen möglich
  • Dauer des langwierigen Klageverfahrens wird maßgeblich durch die Verwaltungsgerichte vorgegeben

Kosten und Gebühren

  • Erstberatung für Verbraucher maximal für Euro 190,00 zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer möglich
  • Kosten der weitergehenden, auch schriftlichen Beratung und Vertretung je nach Umfang, Schwierigkeitsgrad und Bedeutung für den Mandanten
  • Gerichtliche Vertretung: Abrechnung nach Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) oder pauschale Honorarvereinbarung zur frühzeitigen Abklärung des zu erwartenden Kostenrisikos

Ihr Ansprechpartner in Sachen Aufenthalts- und Ausländerrecht