Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Insolvenzrecht

Insolvenzrecht

Eine akute oder drohende Insolvenz wirft eine Menge von Fragen auf. Wir unterstützen Sie von Anfang an. 

Finanzielle Schieflage als dauerhaftes Problem?

In Deutschland sind etwa 7 Millionen Menschen überschuldet. Das bedeutet, dass sie dauerhaft mehr Geld ausgeben, als sie einnehmen. Dabei macht Überschuldung weder in puncto Alter, Geschlecht, Bildung oder Branchenzugehörigkeit einen Unterschied. Die Überschuldung und drohende Privatinsolvenzen sind somit ein großes Thema in unserer Bundesrepublik. Persönliche Schicksalsschläge, unplanbare Situationen im Privat- wie Geschäftsleben oder mangelhafte Beratung bei Kreditabschlüssen sind nur einige der vielfältigen Gründe, die zu finanziellen Schwierigkeiten führen können. 

Eine Möglichkeit des finanziellen Neustarts bietet unter anderem das sogenannte Verbraucherinsolvenzverfahren. Dies ist ein vereinfachtes Insolvenzverfahren zur Abwicklung der Zahlungsunfähigkeit einer Privatperson.

Vereinbaren Sie sich noch heute einen Gesprächstermin mit einem unserer auf Insolvenzrecht spezialisierten Anwälte.  

Wenn es finanziell nicht mehr weitergeht.

  • Sie möchten einen Antrag auf Eröffnung der Verbraucherinsolvenz stellen?
  • Sie möchten den Antrag auf Restschuldbefreiung stellen?
  • Sie möchten Ihre offenen Forderungen zur Insolvenztabelle eines Schuldners anmelden?

So helfen wir Ihnen.

Ablauf und Betreuung

  • Erstberatung mit Absprache des weiteren Vorgehens
  • Eingehende Beratung nach Feststellung der individuell angestrebten Ziele

Ziele und Erfolgsaussichten

  • Durchführung eines Insolvenzverfahrens
  • Erlangung der Restschuldbefreiung
  • rechtliche Verfolgung Ihrer Ansprüche sowie deren Anmeldung zur Tabelle 

Zeitlicher Aufwand und Verfahrensdauer

  • Beratung jederzeit und kurzfristig möglich
  • Vertretung bei Verhandlungsführungen kurzfristig möglich
  • Die Wohlverhaltensphase zur Erlangung dauert in der Regel sechs Jahre.

Kosten und Gebühren

  • Erstberatung für Verbraucher maximal für Euro 190,00 zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer möglich
  • Kosten für die weitergehende, auch schriftliche Beratung und Vertretung je nach Umfang, Schwierigkeitsgrad und Bedeutung für den Mandanten
  • Vereinbarung fairen Honorarpauschalen möglich